Europart 2017 in Szereda (Rumänien)

Wenn sich vier Nationen treffen, darf Musik nicht fehlen. Deshalb fuhren die Mitglieder des Streichorchesters mit den Delegierten der Stadt Malchin nach Transsylvanien. Dort trafen sie sich mit 70 Vertretern aus Ungarn, Luxemburg und Rumänien zu einem gemeinsamen Austausch. Die Jugendlichen lernten sich bei gemeinsamen Aktivitäten kennen.
Malen, Flechten, Filzen und Bogenschießen standen auf dem Programm. In einer Diskussion mit den Bürgermeistern erörterten die Jugendlichen, welche Attribute ihrer Herkunftsstädte die Schüler veranlassen würden, auch als Erwachsene dort leben zu wollen.
Die Konzerte stellten jedoch wie immer die Höhepunkte der Reise dar. Dort wurden die Ensembles vom Publikum begeistert gefeiert.

Ein erlebnisreiches Wochenende und die Begegnung mit Jugendlichen aus anderen Ländern hinterlassen bleibende Eindrücke und erweitern den Horizont unserer Schüler.