2018-09-09 Die Gitarrentage 2018 in Greifswald

Am vergangenen Wochenende kamen rund 70 junge Gitarristen und deren Lehrer bei den Gitarrentagen MV zusammen. In diesem Jahr probten die Gitarristen von verschiedenen Musikschulen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern erstmalig in der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Seit Sonnabendvormittag wurde in einem straffen Probenplan das Abschlusskonzert für den darauf folgenden Tag vorbereitet. Mit ungefähr 11 Stunden reiner Probenzeit in nur zwei Tagen mussten die Gitarristen echtes Stehvermögen beweisen: dieses Pensum verlangt viel Disziplin und führte auch zu jeder Menge schmerzenden Fingern.

„Man muss schon ein wenig verrückt sein, um so etwas zu machen“ sagte der Greifswalder Musikschulleiter Carsten Witt in seiner Moderation beim Abschlusskonzert. Die meisten Teilnehmer wussten aber, worauf sie sich einlassen. Viele kommen schon seit Jahren zu den Gitarrentagen, die seit 2011 jährlich in größeren Städten Mecklenburg-Vorpommerns stattfinden. Auf die Idee, Gitarristen auch einmal die Chance zu geben in einem großen Ensemble musizieren zu lassen, kam Fridolin Zeisler, Gitarrenlehrer und Musikschulleiter in Malchin. Seit dem organisiert und leitet er das Event.

Im ersten Teil des Programms waren Stücke aus den Epochen Renaissance und Barock zu hören. Der zweite Teil bildete einen kompletten Kontrast zum ersten, unter anderem mit rockigen Klängen von Samu Haber und dem „King of Pop“ Michael Jackson. Die jungen Solisten Kyle Jedaiah Bartel (Horn)  Ferdinand Witt (Fagott) spielten mit dem Gitarrenorchester. Sofia Kolbe (Oboe) und Annika Kempf (Violine) überzeugten mit einem sehr kurzfristigen Auftritt – sie sprangen für eine erkrankte Musikerin ein und wurden gemeinsam mit den anderen Solisten und dem Gitarrenorchester mit tosendem Beifall für ihre herausragende Leistung vom Publikum gefeiert.

Im kommenden Jahr werden die, vom Landesverband der Musikschulen getragenen, Gitarrentage am 6. Und 7. September in Waren stattfinden. Anmeldungen sind schon jetzt unter anmeldung.gitarrentag.de möglich.

Vielen Dank für die Fotos an Monika Opperskalski und Bogomil Helm